Bundestagsabgeordneter
für den Mühlenkreis Minden-Lübbecke
Parlamentarischer Staatssekretär a.D.
Übersicht  I  Kontakt  I  Impressum
IN DER REGIERUNG
EXTERNE LINKS
 
Zuständig für den Bundeshaushalt

Als Haushaltspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und Mitglied im Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages wachte Steffen Kampeter bis Oktober 2009 über die Ausgaben des Bundes. Als seinen Auftrag verstand Kampeter, sich mit Nachdruck für eine effiziente Verwendung der Steuergelder einzusetzen. Ausgaben wurden von ihm als Bedarfsfall kritisch hinterfragt - stets mit Ziel: Das Vorantreiben einer nachhaltigen Konsolidierung der Staatsfinanzen.  Dies machte ihn bisweilen zu einem 'Spielverderber' in der Großen Koalition, wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung titelte. In Funktion des obersten Haushälters der Unionsfraktion konnte der Volkswirt Kampeter seine Ausbildung sehr gut dazu nutzen, den Bundesfinanzministern genau "auf die Finger zu schauen".

Mit Beginn der 17. Legislaturperiode wechselt er quasi die Seiten und ist:

Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen

Für dieses Amt ernannt wurde Steffen Kampeter am 29. Oktober 2009 durch Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble. Trotz Übernahme dieses Regierungsamtes behält er sein Bundestagsmandat.  Denn die Besonderheit von Parlamentarischen Staatssekretären ist, dass sie Mitglieder des Deutschen Bundestags sein müssen.
Als Parlamentarischer Staatssekretär (kurz: PSt) im Bundesministerium der Finanzen untersteht Steffen Kampeter direkt dem Minister und unterstützt Dr. Wolfgang Schäuble bei der Erfüllung seiner Regierungsaufgaben. Insbesondere übernimmt er dabei die Vertretung des Bundesfinanzministeriums gegenüber dem Deutschen Bundestag, seinen Ausschüssen sowie den Abgeordneten. Bei den sämtlichen Verpflichtungen und Terminen, die ein Bundesminister auf nationaler und internationaler Ebene hat, sind die Parlamentarischen Staatssekretäre wichtig, um durch kontinuierliche Kontakte einen guten Informationsfluss zwischen Parlament und Regierung zu gewährleisten. Schließlich - so das Verständnis von Kampeters über seine 'Scharnierfunktion' zwischen Regierung und Parlament - ist das Parlament Auftraggeber der Regierung.